Scripting

Der Peakboard-Skript-Editor

Für komplexe Lua-Skripte liefert der Peakboard Designer einen eigenen Skript-Editor. In der nachfolgenden Abbildung siehst du am Beispiel eines Timer-Skripts, wie der Skript-Editor aussieht, allerdings ist der Aufbau für alle Peakboard Skript-Typen nahezu identisch.

Image01

Oberhalb des Skript-Baums (1) findest du jeweils einen Button zum [comment out / auskommentieren] sowie einen zum [uncomment / entkommentieren].

Über die Lupe oder über die Tastenkombination [Strg+F] gelangst du zu [find / suche] und [replace / ersetzen]

Der Skript-Baum (2) enthält neben den zuvor im Peakboard Designer angelegten Elementen des Explorers ([Data], [Variable], [Dataflows], [Screens] und [Ressources]) auch [Timer], [Types], [Runtime] sowie einige der am häufigsten verwendeten Funktionen. Zuletzt findest du hier auch deine zuvor angelegten und geteilten Verbindungen (Shared Connections).

Mithilfe der Ordner links (3) navigierst du durch die verschiedenen Skripte, ohne den Editor dabei verlassen zu müssen.

Nachdem du das Skript in der Mitte des Skript-Editors eingegeben hast (4), kannst du über [Validate / Validieren] prüfen, ob es korrekt ist (5).

Sollte dein Skript nicht korrekt funktionieren, so kannst du es mit dem Debugger (6) debuggen.

Lass dich erleuchten!

Du benötigst weitere unterstützung?

Peakboard Youtube icon Zum YouTube Kanal

Unsere zahlreichen Videos für Einsteiger und Fortgeschrittene erklären dir genau, wie du dein Dashboard gestaltest.

Peakboard Templates icon Zu den Peakboard Templates

Lade dir unsere Templates für die verschiedensten Anwendungsfälle kostenlos herunter.

Peakboard icon Zu www.peakboard.com

Auf unserer Website findest du alle wichtigen Infos zu Peakboard sowie verschiedene Anwendungsfälle und Success Stories.