Administration

Hinzufügen eines Zertifikats

Als erstes muss das Zertifikat als Datei auf dem Dateisystem vorliegen.

Am einfachsten speichern kann man es zum Beispiel aus Chrome heraus.

Dort auf die HTTPS-Webseite gehen; Strg+Umschalt+I und dort im Reiter “Security” das Zertifikat anzeigen lassen.

Von dort aus kann man im Tab “Details” in eine Datei speichern. DER (*.cer) ist für diesen Fall ausreichend.

Zertifikat Details

Die exportierte Datei nun auf die Peakboard-Box kopieren.

Dafür im Windows-Explorer auf die Freigabe \<ip-adresse-peakboard-box>\Share zugreifen und dort ablegen.
Statt der IP-Adresse kann natürlich auch der Hostname der Box verwendet werden.

Benutzername und Passwort des PBAdmin eingeben.

Window Explorer

Dann via PowerShell mit der Peakboard-Box verbinden.

Lokal eine PowerShell als Administrator ausführen

Wenn die Verbindung steht, das Zertifikat in den Zertifikatspeicher importieren:

PowerShell

Nun sollte das Zertifikat beim Aufruf automatisch als vertrauenswürdig eingestuft werden.

Voraussetzung ist allerdings, dass es ansonsten ein korrekt ausgestelltes Zertifikat ist, d.h. es darf nicht mehr mit SHA-1 erstellt worden sein und der Hostname des Servers aus der URL, muss mit dem Namen im Zertifikat übereinstimmen.

Lass dich erleuchten!

Du benötigst weitere unterstützung?

Peakboard Youtube icon Zum YouTube Kanal

Unsere zahlreichen Videos für Einsteiger und Fortgeschrittene erklären dir genau, wie du dein Dashboard gestaltest.

Peakboard Templates icon Zu den Peakboard Templates

Lade dir unsere Templates für die verschiedensten Anwendungsfälle kostenlos herunter.

Peakboard icon Zu www.peakboard.com

Auf unserer Website findest du alle wichtigen Infos zu Peakboard sowie verschiedene Anwendungsfälle und Success Stories.